XFX Type 1 Bravo: Launch ein Jahr nach Prototyp-Vorstellung

Letztes Jahr auf der CeBIT präsentierte der für seine Grafikkarten und Netzteile bekannte Hersteller XFX den ersten Prototypen seines Gehäuses „Type 1 Bravo“ (Wir berichteten). Fast ein Jahr später folgt nun der Markstart in den USA und damit das Debüt im Gehäusemarkt. Die Optik gegenüber dem Prototypen hat sich nur minimal verändert, so ist das Gehäuse nun gänzlich in Schwarz gehalten und die Partien aus Aluminium wurden durch Stahl ersetzt. Das I/O-Panel verfügt nach wie vor über zwei USB 3.0, zwei USB 2.0 und Audio-Anschlüsse. Das561 × 220 × 553 mm (L×B×H) große Chassis nimmt Mini-ITX, Micro sowie Standard-ATX Mainboards in sich auf.

XFX BravoTyp1 2XFX BravoTyp1 5

XFX BravoTyp1 5XFX BravoTyp1 5XFX BravoTyp1 5

Das Type 1 Bravo verfügt über acht auf zwei Festplattenkäfigen verteilte Einschübe für 3,5 oder 2,5 ZollDatenträger. Durch den offenen Gehäuse-Aufbau und seinen Kunststoff Lamellengitter soll die Kühlleistung unterstützt werden. Ab Werk ist ein beleuchteter 140-mm-Lüfter im Heck und ein 200-mm-Lüfter ohne LEDs in der Front verbaut. Weitere Lüfter lassen sich im Deckel, Seitenteil und Boden verbauen. Wird der 140-mm-Lüfter vom Heck an anderer Stelle montiert, können sogar zwei 120-mm-Modelle im Hinterteil verbaut werden.

XFX BravoTyp1 3

Angaben zur maximalen CPU-Kühler-Höhe oder Grafikkarten-Länge gibt XFX noch keine. Das Type 1 Bravo wird bereits bei den ersten Amerikanischen Händlern ab 130 US-Dollar gelistet. Wann und zu welchem Preis das Gehäuse nach Europa kommt, ist derzeit noch nicht bekannt.

Quelle: XFX, Computerbase

Das könnte Dich auch interessieren …