Test: Noctua PWM-Lüfter

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

Silent und leistungsstark sollte ein Lüfter sein. Ob Lüfter ihren Einsatz als Gehäuselüfter, auf einem CPU-Kühler oder gar einem Grafikkartenkühler oder Radiator für eine Wasserkühlung finden, ist dabei völlig variabel. Ob es Noctua gelungen ist, leistungsstarke und dabei leise Lüfter herzustellen, könnt ihr auf den folgenden Seiten erfahren. Viel Spaß!

Wir bedanken uns bei Noctua für das Zusenden der Testmuster sowie das entgegengebrachte Vertrauen!

Technische Daten

Noctua NF-R8
Maße 80x80x25 mm
Anschluss 4 Pin PWM
Umdrehungsgeschwindigkeit 1800 rpm
Umdrehungsgeschwindigkeit mit L.N.A. 1300 rpm
Min. Umdrehungsgeschwindigkeit(PWM) 300 rpm
Volumenstrom 53,3m³/h
Volumenstrom mit L.N.A. 39,4m³/h
Geräuschentwicklung 17,1 dB(A)
Geräuschentwicklung mit L.N.A. 10,2 dB(A)
Betriebsspannung 12 V
Max. Stromstärke 0,06 A
Lebenserwartung >150 000 Stunden
Garantie 6 Jahre
Lieferumfang
  • Low-Noise Adapter (LNA)
  • 4 Pin Y-Kabel
  • 30cm Verlängerungskabel
  • 4 Fan Screws
  • 4 Montageschrauben
Noctua NF-B9
Maße 92x92x25 mm
Anschluss 4 Pin PWM
Umdrehungsgeschwindigkeit 1600 rpm
Umdrehungsgeschwindigkeit mit L.N.A. 1300 rpm
Min. Umdrehungsgeschwindigkeit(PWM) 300 rpm
Volumenstrom 64,3m³/h
Volumenstrom mit L.N.A. 52,6m³/h
Geräuschentwicklung 17,6 dB(A)
Geräuschentwicklung mit L.N.A. 13,1 dB(A)
Betriebsspannung 12 V
Max. Stromstärke 0,08 A
Lebenserwartung >150 000 Stunden
Garantie 6 Jahre
Lieferumfang
  • Low-Noise Adapter (LNA)
  • 4 Pin Y-Kabel
  • 30cm Verlängerungskabel
  • 4 Fan Screws
  • 4 Montageschrauben
Noctua NF-P12
Maße 120x120x25 mm
Anschluss 4 Pin PWM
Umdrehungsgeschwindigkeit 1300 rpm
Umdrehungsgeschwindigkeit mit L.N.A. 900 rpm
Min. Umdrehungsgeschwindigkeit(PWM) 300 rpm
Volumenstrom 92,3m³/h
Volumenstrom mit L.N.A. 63,4m³/h
Geräuschentwicklung 19,8 dB(A)
Geräuschentwicklung mit L.N.A. 12,6 dB(A)
Betriebsspannung 12 V
Max. Stromstärke 0,05 A
Lebenserwartung >150 000 Stunden
Garantie 6 Jahre
Lieferumfang
  • Low-Noise Adapter (LNA)
  • 4 Pin Y-Kabel
  • 30cm Verlängerungskabel
  • 4 Fan Screws
  • 4 Montageschrauben

Lieferumfang und Ausstattung

Die Lüfter werden alle, sowohl der NF-P12, der NF-B9 als auch der NF-R8 in einer schlicht gehaltenen und dennoch optisch ansprechenden Hülle ausgeliefert. Auf der Vorderseite findet man einige Besonderheiten sowie den Namen des jeweiligen Lüfters vor.

Die Verpackung zeigt hinter der farblich rot, weiß und schwarz gestalteten Klapptür, in der auf der Rückseite weitere Daten zur Rotorblatttechnologie sowie zur Lagertechnik aufgelistet sind, den Lüfter durch ein Blisterfenster.

Dabei wird lediglich der Lüfter sowie 4 rote Fan Screws(Gummistäbe) zur Vibrationsdämpfung hervorgehoben.

Das weitere Zubehör besteht aus einer in englisch gehaltenen Installationsanleitung, einem 4-Pin Verlängerungskabel, welches 30cm misst, 4 normalen Befestigungsschrauben, einem Low-Noise Adapter(LNA), der den Lüfter auf eine Maximalleistung von 7V runterregelt sowie einem Y-Lüfterkabel zum Einsatz zweier Lüfter auf einem Anschluss.

Jeweils am Lüfterrahmen findet man Pfeile vor, die die Drehrichtung des Rotors sowie die Luftstromrichtung zeigen.

Zu den Besonderheiten gehören das SSO(=Self-Stabilisation of Rotor Axis)-Lager, welches sich selbstständig schmiert und auf jedem der Modelle seinen Einsatz findet sowie die besondere Lüfterblattriffelung, auch „nine-blade-Design“ genannt, welche Luftverwirbelungen bei hohen Drehzahlen verhindern soll, allerdings nur bei der 92mm sowie der 120mm-Version angewandt wird.

Ebenfalls die intelligente, von Noctua eigens entwickelte, sogenannte PWM IC-Steuerung, welche den Lüfter vollautomatisch regelt und somit Lautstärke sowie Stromverbrauch reduziert, wird von uns als vorteilhafte Besonderheit angesehen. Dazu werden 6 Jahre Herstellergarantie gewährleistet.

Impressionen

Mit den neuen PWM-Modellen des NF-P12, NF-B9 und NF-R8’s versucht Noctua, in Sachen Kühlung einen weiteren „Schritt nach vorn“ zu wagen, was dem Österreicher auch immer gut gelingt.

Optisch dagegen gehen die Meinungen zu den Lüftern getrennte Wege. Dem Einen gefällt die Kombination aus braunen und hell-beigem Plastik überhaupt nicht, dem Anderen ist dieser Hingucker in schwarzen Gehäusen sehr wichtig.

Von der Optik her überzeugten uns die Modelle allerdings. Alle Lüfter besitzen ein schwarz gesleevtes 4pin Anschlusskabel, was mit Schrumpfschläuchen an den Enden sauber befestigt ist .

Praxistest und Video

Die Befestigung der Lüfter erfolgt entweder ungedämmt über die mitgelieferten Montageschrauben oder man greift zur Entkopplungsmethode und baut die Lüfter mit den sich ebenfalls im Lieferumfang befindenden Gummistiften, auch Fan-Screws genannt, ein. Diese werden durch das Gehäuse hindurchgesteckt und folgend an den Bohrungen des Lüfters befestigt.

Im Vorstellungsvideo wird die Montage mit Fan-Screws veranschaulicht.

Ebenfalls werden im Video alle Modelle mit einem einfachen Mikrofon, das die Lautstärke aus 10cm Entfernung misst, auf ihr Geräuschlevel getestet.

Um eine weitere Orientierung im Sinne der Geräuschkulisse zu geben, haben wir zusätzlich 3 weitere Lüfter (Sharkon Silent Eagle 2000-80mm, 2000rpm @38,5m³/h, Enermax Magma-120mm, 1500rpm @117,49m³/h und ein standart-Gehäuselüfter-120mm, 1000rpm) sowie eine etwas ältere und lautere IDE-Festplatte @7200rpm dem Lautstärketest unterzogen.

Schlussfolgernd kann man an dieser Stelle sagen, dass die Lüfter alle sehr gut abgeschnitten haben. Rein vom Lärmgefühl her allerdings schnitt die eigentlich leiseste Variante mit 80mm am schlechtesten ab, da diese einen relativ hohen Ton verursacht. Angenehmer hören sich hier die beiden größeren Varianten an, die ein etwas dumpferen Ton von sich geben.

Das Video wird vom Youtube-Channel Cargadosnews, unseren Partnern, kommentiert. Wir möchten unseren Dank an dieser Stelle nochmals aussprechen.

Fazit

Ob man nun etwas tiefer in die Tasche greifen kann/mag und dafür echte Qualitätslüfter erhalten will, die viel leisten und dabei ein niedriges Geräuschniveau einhalten, ist jedem selbst überlassen. Oft sind Markenlüfter überteuert und der Preis ist nicht gerechtfertigt.

Ob es sich allerdings lohnt, etwas mehr Geld für Noctua-Produkte auszugeben? Wir sagen: Ja! Die neue Lüfterserie ist aus unserer Sicht eine klare Kaufempfehlung und man hört die Qualität im wahrsten Sinne des Wortes heraus.

Allerdings hätte Noctua unserer Meinung zufolge mehr in das cable-sleeve investieren sollen, da dieses leider von der Qualität her nicht optimal ist.Dennoch ist der Preis für die entgegengebrachte Leistung völlig gerechtfertigt. Beim unserem Test konnte nicht das geringste Lagerschleifen oder Lagergeräusch festgestellt werden.

Wie schon so oft kann man von Noctua überzeugt sein. Wir übergeben an dieser Stelle ohne zu meckern unseren Gold-Award. Da die Lüfter allerdings für hohe Ansprüche gedacht sind, bei denen man Leistungsstärke benötigt, vergeben wir keinen Silent-Award.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.