Das richtige Soundsystem für den heimischen PC

Share on Pinterest
Share with your friends










Submit

Simultan zu der rasanten Weiterentwickung in der Computerwelt haben sich die relevanten Entscheidungskriterien hinsichtlich des Kaufes eines neuen PCs um ein Vielfaches erweitert. Für professionelle PC-Anwedungen benötigt man neben einem leistungsstarken Prozessor und einer aktuellen Grafikkarte ebenso ein überzeugendes und vor allem gleichmäßig klingendes Soundsystem. Dabei können Anwender je nach Anwendungszweck zwischen verschiedenen Komponenten wählen und somit dank hochqualitativer Soundkonzepte ihr individuelles Hörvergnügen erleben.

Die Wahl des richtigen Soundsystems

Vor wenigen Jahren waren es noch überwiegend Computer mit bereits integrierten Lautersprechern, die den Markt beherrschten. Heutzutage hat sich die Marktsituation dahin gehend verändert, dass zunehmend eigenständige PC-Lautsprecher angeboten werden und diese überdies von Anwendern sehr gefragt sind. Denn dank der externen Verbindung der Lautsprecher mit dem PC hat sich die Soundqualität um ein Vielfaches verbessert. Doch neben der Frage nach dem Design und der möglichst funktionellen Bedienung ist vor allem die Klangqualität als solches wichtig. Von essentieller Bedeutung ist hierbei der persönliche Anwendungszweck. Für gelegentliche Filmegucker und überwiegende Officeanwendungen reicht oft schon das klassiche Stereoboxenpaar. Ein sogenanntes Zwei-Kanal-System bzw. 2.1 Lautsprechersystem mit einem optionalen externen Subwoofer eignet sich hierbei gut.

Stehen dagegen eher professionelle Multimediaanwendungen im Vordergrund gilt es auf weitere Leistungs- und Ausstattungsdetails zu achten. Hier empfiehlt sich ein Mehrklangsystem, welches bereits für einenvirtuellen Raumklangsorgt. Durch die Aufteilung meherer Boxen ensteht ein gleichmäßiges Soundgefühl. Ebenso wie im Bereich der professionellen Videobearbeitung oder bei High-Definition Filmen sollten anspruchsvolle PC-Gamer eher auf ein 5.1 System zurückgreifen. Folgende Features gilt es unter anderem beim Kauf von PC-Lautsprechern zu beachten:

  1. PC-Lautsprecher mit Klangregler kaufen, so ist der Klang nach Belieben verstellbar
  2. Hinsichtlich des Klangreglers auf getrennte Regler für Höhen und Tiefen achten
  3. Kopfhöreranschluss am PC-Lautsprecher ist von Vorteil
  4. Richtige Anschlüsse, evtl. Bluetooth bzw. streamingfähig
  5. Magnetische Abschirmung gegen Bildstörungen

Um einen Überblick zu den einzelnen Angeboten zu bekommen, kann man auf folgender Seite noch einmal Genaueres nachlesen. Generell gilt: Je vielfältiger das jeweilige Anwendungsspektrum, desto eher sind Mehrkanalsysteme im 5.1 repsektive sogar im 7.1. Verbund zu wählen. Insbesondere bei letzterem ist es nicht unüblich das Lautsprechersystem um eine Soundkarte zu erweitern. Die räumliche Abbildung lässt sich damit noch weiter optimieren.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.