Silverstone steigt mit „Tundra“ in den Wasserkühlungsmarkt ein

Der englische Hersteller Silverstone betritt mit der neuen Kompaktwasserkühlungsserie „Tundra“ den Markt voller ähnlich aussehender Produkte und wird diese in den nächsten 6 Wochen präsentieren. Die Serie soll die beiden vollverkleideten Modelle „TD02“ und „TD03“ beinhalten, und viele weitere Neuerungen mit sich bringen.Silverstone versteckt die beiden Radiatoren der Tundra-Serie hinter Aluminumblenden um eine edlere Optik zu gewährleisten. Ferner will man die Leistung steigern, indem man den 120mm Radiator des TD03, als auch die beiden 240mm Radiatoren des TD02 mit einer tiefe von 45 Militetern tiefer als die meisten Konkurrenten verbaut.

Zudem greifen die Wärmetauscher auf ein profilierteres Lamellendesign zurück, welches den Wärmeübergang laut Hersteller um 40 Prozent – verglichen mit ähnlichen Produkten – verbessern soll. Und zu guter letzt lassen sich die beiden 120mm Lüfter über eine PWM-Steuerung zwischen 1.500U/min und 2.500U/min regeln, was in angenehmer Lautstärke im Idle-Modus resultieren soll.

Um eine einfachere Installation zu ermöglichen, wird das Gehäuse der Pumpe aus Aluminium gefertig, und über integrierte Montagehalterungen verfügen. Die Kompitabilität soll für alle Sockeln von AMD und Intel gegeben sein. Für eine größere Kontaktfläche wird die Bodenplatte der beiden Tundra-Produkte keinerlei Schrauben aufweißen, was laut Hersteller in einer besseren Kühlleistung resultieren soll.

Der Schlauch wird 310mm lang sein, und der Durchsatz der Pumpe soll bei 99,5CFM (169,15m³/h) liegen. Die Lüftersteuerung erfolgt über ein 4pin Kabel, und die Lautstärke wird 16-33,5dB(A) betragen.

Vorraussichtlich werden die beiden Kühler zwischen dem 24. und 28. Juni den Handel, mit Preisen von 130€ für den TD02 und 115€ für den TD03 erreichen. Wie sich die Kühler schlagen werden, und was die Neuerungen bringen werden, wird sich in den nächsten 6 Wochen zeigen.

Quelle:Computerbase

Das könnte Dich auch interessieren …