Neue Cooler Master Netzteile im Budget- und Enthusiastenbereich

Mit den neuen B- und V-Serien präsentiert Cooler Master etliche neue Netzteile, die sich an preisbewusste Käufer (B-Serie) und an High-End-Nutzer (V-Serie) richten. Die Budget-Modelle B500, B600 und B700 sind bereits verfügbar und leisten laut Cooler Master für rund 36 € (B500), 45 € (B600) und 60 € (B700) je nach Modell 500, 600 oder 700 Watt bei einem Wirkungsgrad von über 85 %. Ein 80Plus-Zertifikat besitzen alle drei jedoch nicht. Die High-End-Modelle V700, V850 und V1000 sind noch nicht im Handel erhältlich. Bekannt ist aber, dass alle drei Netzteile über eine 85Plus-Gold-Zertifizierung verfügen und somit die maximal 700 (V700), 850 (V850) und 1.000 (V1000) Watt äußerst effizient abgegeben werden.

Die Netzteile der B-Serie sind mit jeweils einem 20+4 Pin Mainboardanschluss, einem 4+4 Pin CPU-Anschluss, zwei (B700: vier) 6+2 Pin PCIe-Anschlüssen, sechs SATA-Anschlüssen, drei Molexanschlüssen und einem Floppyanschluss ausgestattet. Diverse Schutzmechanismen (Überspannungsschutz OVP, Überhitzungsschutz OTP, Kurzschlussschutz SCP, Überlastschutz OPP und Überstromschutz OCP) gewährleisten einen sorgenfreien Betrieb. Gekühlt werden die Netzteile mit einem drehzahlgeregelten 120mm-Lüfter. Gefertigt wird das kleine Modell von CWT, die beiden großen dagegen von Enhance.

 

Coolermaster B500 Coolermaster B600 / B700

Die Netzteile der V-Serie sind mit vollmodularem Kabelmanagement ausgestattet, sodass sich das Kabelaufkommen im Gehäuse auf ein Minimum reduzieren lässt. Im Inneren steckt zuverlässige Technik von Seasonic, nämlich die KM3-Plattform, die der Hersteller in seine hauseigene X-Serie verbaut. Für ausreichende Belüftung des Netzteils bei geringstmöglichem Lärmpegel sorgt ein 135mm-Lüfter aus dem Hause Young-Lin.

 

Coolermaster V700 / V850 / V1000

 

Quelle:Computerbase

Das könnte Dich auch interessieren...