Interview mit Edifier

Wir hatten die Möglichkeit, mit Bastian Fröhlig, PR-Managerbei Edifier, ein Interview zu führen.Was dabei herauskam, könnt Ihr hier nachlesen. Viel Spaß dabei!

1. Wie kam es 1996 zur Gründung von Edifier?

Im damals noch sehr überschaubaren Audio-Markt hat sich mit der Gründung von Edifier ein neuer Mitspieler etabliert, der sich im Laufe der Jahre zum Marktführer in China entwickelt hat und mittlerweile weltweit aktiv ist.

 

 

2.Wieso sollte man sich für Edifier Produkte entscheiden?

Bei Edifier steht der Sound immer im Mittelpunkt. Es ist die Philosophie des Unternehmens den Kunden immer die bestmögliche Soundlösung und Soundqualität zu liefern – unabhängig von Design und Anwendung. Wer sich einmal eine Edifier Soundsystem angehört hat, weiß wovon ich rede.

 

 

3.Wie viele Mitarbeiter sind für Edifier in Deutschland tätig?

Da wir „nur“ Vertriebspartner sind, lässt sich das nicht genau beziffern, da wir auch andere Marken betreuen. Weltweit sind aber insgesamt über 3.000 Mitarbeiter für Edifier tätig – von der Entwicklung bis hin zu Vertrieb und Marketing.

 

 

4.Ist ein Nachfolger für das S530 oder S730 geplant?

Aktuell sind noch keine Nachfolger geplant.

 

 

5.Wie kam es Anfang diesen Jahres zu der Entscheidung, wieder Kopfhörer in das Sortiment aufzunehmen?

 

Wer auf der CeBIT war, kam an zwei Themen nicht vorbei: Shareconomy und Kopfhörer. Während man ersteres nicht greifen kann, waren Kopfhörer nahezu omnipräsent – in allen Farben, Formen und Preisklassen. Edifier entwickelt schon seit langer Zeit Kopfhörer, die bisher allerdings nur auf dem asiatischen Markt angeboten wurden. Mit dem H850 wagt Edifier den Schritt auf den europäischen Markt und will sich mit der hohen Qualität von der Masse der qualitativ fragwürdigen Billigprodukte deutlich absetzen. Insgesamt werden dieses Jahr Wachstumsraten von über 30 Prozent bei Kopfhörern erwartet – vor allem im Hinblick auf die immer stärkere Mobilisierung von Technik und Musik durch Smartphones, Tablets, etc. Diese Entwicklung wird Edifier ganz sicher nicht verschlafen.

 

 

6.Sind weitere außergewöhnliche Soundsysteme wie das Edifier Predator geplant?

Bei außergewöhnlichem Design hätte ich persönlich eher das Edifier Spinnaker oder die Tick Tock Serie genannt, aber natürlich ist auch das Predator – gerade im Gaming-Umfeld – ein echter Hingucker. Für dieses Jahr sind einige Design-Highlights geplant wie beispielsweise das Art Deko und einige andere Lösungen, über die ich leider noch nicht allzu viel verraten darf. Nur so viel: Der Sound wird dem extravaganten Design in nichts nachstehen.

 

 

7. Was ist für dieses Jahr alles geplant, auf welche neue Produkte dürfen wir uns freuen?

 

Vor allem im mobilen Bereich wird Edifier deutlich zulegen. Zum Jahresbeginn wurde mit dem Sound To Go Plus eine mobile Lösung vorgestellt, die auch am Baggersee oder am Strand für den passenden Partiysound sorgt – bei den aktuellen Temperaturen schwer vorstellbar, aber wir glauben noch an den Sommer. In diesem Produktumfeld der mobilen Soundlösungen wird es in diesem Jahr noch einige Neuheiten geben – passend zum hoffentlich einsetzenden Sommer.

 

Ein großes Danke an Bastian Fröhlig, der sich die Zeit genommen hat, unsere Fragen zu beantworten!

 

Das könnte Dich auch interessieren …