GPU-Roundup der Mittelklasse

Diesen Artikel wollen wir dem Mid-Range-Segment der Grafikkarten widmen. Dabei werfen wir einen Blick auf den gehobenen Mid-Range-Bereich und den unteren. Mid-Range-Grafikkarten sind die bedeutendsten einer jeden Generation, da sie das beste Preis/Leistungs-Verhältnis bieten. Wir wollen also klären: Wieviel Geld muss man Anfang 2014 investieren, um für diesen Einsatz optimale GPU-Leistung zu erhalten?

Als Kandidaten kommen aus den aktuellen Generationen für den gehobenen Bereich Nvidias GTX 770 und AMDs R9 280X zum Einsatz, für die untere Mid-Range-Ebene Nvidias GTX 760 und AMDs R9 270X. Schauen wir uns dazu die technischen Unterschiede an, den Verbrauch, natürlich die Leistung und zum Schluss die Preise. Die Temperaturen sowie die Lautstärke lassen wir aussen vor, da es von all diesen Grafikkarten genügend Custom-Designs gibt, womit sich diese Werte (meistens zum besseren) deutlich ändern.

Alle Wertein diesem Artikel beziehen sich auf Tests von verschiedenen Webseiten zu den behandelnden Grafikkarten.

Nvidia GeForce GTX 760

 

amd 280x

gtx780 gtx780

Nvidia GeForce GTX 770

 

gtx770

gtx770 gtx770

AMD R9 270X/ 280X

 

amd 280x

amd 280x amd 280x

Technische Unterschiede

Anhand der technischen Unterschiede lässt sich schon erahnen, das diese Grafikkarten, jeweils GTX 760 / R9 270X und GTX 770 / R9 280X, auch leistungstechnischwirklich nahe beieinander liegen. Interessant wird es also, ob sich dabei eine für das gebotene mit einem deutlich besseren Preis herauskristallisiert und/oder sich durch ein besseres Gesamtbild hervorhebt.

Radeon
R9 270X
Radeon
R9 280X
GeForce
GTX 770
GeForce
GTX 760
Logo
ChipPitcairnTahitiGK104GK104
Transistorenca. 2,8 Mrd.ca. 4,31 Mrd.ca. 3,54 Mrd.ca. 3,54 Mrd.
Fertigung28 nm28 nm28 nm28 nm
ChiptaktXX1.046 MHz980 MHz
Boost-Takt1.050 MHz1.000 MHz1.085 MHz1.033 MHz
Shader-Einheiten
(MADD)
1.280 (1D)2.048 (1D)1.536 (1D)1.152 (1D)
FLOPs (MAD)2.688 GFLOPs4.096 GFLOPs3.977 GFLOPs2.258 GFLOPs
ROPs32323232
Pixelfüllrate33.600 MPix/s32.000 MPix/s33.472 MPix/s4 GPCs:
31.360 MPixs
3 GPCs:
23.520 MPixs
TMUs8012812896
Texelfüllrate84.000 MTex/s128.000 MTex/s133.888 MTex/s94.080 MTex/s
DirectX11.111.11111
effektive Windows
Stromsparfunktion
✓ (ZeroCore)✓ (ZeroCore)
Speichermenge2.048 MB GDDR53.072 MB GDDR52.048 GDDR52.048 GDDR5
Speichertakt2.800 MHz3.000 MHz3.506 MHz3.004 MHz
Speicherinterface256 Bit384 Bit256 Bit256 Bit
Speicherbandbreite179.200 MB/s288.000 MB/s224.384 MB/s192.256 MB/s
Stromangaben
Typisch/Maximal
180/? Watt250/? Watt?/230 Watt?/170 Watt

Am auffälligsten ist hier wohl, dass die R9 280X als einzige Karte in diesem Preisbereich ganze 3GB VRAM besitzt, was bezüglich der Ausstattung auf jeden Fall ein Pluspunkt ist. Während man bei der R9 280X und GTX 770 unter bestimmten Bedingungen noch von einem (etwas) mehr oder weniger geringem Vorteil bei mehr als 2GB VRAM sprechen kann, ist dies bei Grafikkarten wie der R9 270X und GTX 760 nicht mehr der Fall. Die Rohleistung solcher Grafikkarten ist einfach zu gering um effektiv von solchen VRAM-Mengen Nutzen ziehen zu können (abgesehen von bestimmten Scenarien wo z.B. spezielle Programme etc. davon profitieren).

Der Verbrauch

In der heutigen Zeit zählt nicht mehr nur die reine Leistung der Grafikkarten, sondern viel mehr rückt der Faktor Verbrauch immer weiter in den Vordergrund. Sprach man früher von Preis/Leistung, so heißt es heute oft Preis/Leistung/Verbrauch oder Leistung pro Watt. Das trifft nicht nur auf Grafikkarten zu, man wird in allen Technik-Bereichen sensibilisiert was einen guten/geringen Verbrauch angeht. Daher folgt nun eine IDLE-Load Übersicht dieser 4 Grafikkarten. Dabei spiegelt sich der IDLE-Verbrauch im ruhenden Desktop-Betrieb wieder und der Load-Zustand unter Belastung während des spielens eines Spiel.

Anschließend kommt zusätzlich der Verbrauch während des Betriebs von 2 Monitoren an einer Grafikkarte und der Wiedergabe einer BluRay. Außerdem bezieht sich der Verbrauch natürlich auf ein komplettes System, wodurch man sehr schön den alleinigen Unterschied der verschiedenen GPUs sieht.

Angaben in Watt

IDLELOAD

Während sich im Idle noch alle recht gleich viel an Verbrauch gönnen wird der Unterschied unter Last aber sichtbar. Die R9 270X und GTX 760 nehmen sich dennoch da keinen großen Unterschied, es folgt die GTX 770 mit nur etwas mehr, was für die gebotene Mehrleistung ein sehr gutes Bild ist. Die R9 280X sticht allerdings deutlich heraus und steht in keinem Verhältnis mehr zur gebotenen Leistung.

Angaben in Watt

TFTBLUE

Im 2 Monitor Betrieb und bei der BluRay Wiedergabe sieht man dieses Bild noch klarer. Während sich beide Nvidia Vertreter in einem angenehm geringen Verbrauchsbereich bewegen, ziehen jetzt beide AMD Karten (vor allem wieder die R9 280X) sehr viel mehr.

Die Leistung

Kommen wir zur Leistung dieser Grafikkarten und setzen diese in Realation zu deren Verbrauch. Die Leistungsangaben beziehen sich auf FullHD 1920×1080 mit 4xAA und 16xAF:

Leistungsrating in %

LR

Wie man anhand der technischen Daten schon sehen konnte, ist bei den jeweiligen Vertretern kein nennenswerter Unterschied festzustellen. Damit können wir zusammenfassen:

  • die GTX 770 bietet die beste Leistung (wenn auch wirklich nur minimal) und hat dabei einen sehr guten, niedrigen Verbrauch
  • die R9 280X bietet so gut wie gleich viel Leistung, hat aber einen viel zu hohen Verbrauch, dafür als einzige der GPUs hier 3GB VRAM
  • die GTX 760 bietet gute Leistung und durchweg einen angenehm geringen Verbrauch
  • die R9 270X bietet etwas weniger Leistung als eine GTX 760 und hat einen hohen Verbrauch im 2 Monitor Betrieb und unter BluRay-Wiedergabe. Unter Last ist aber im Gegensatz zur R9 280X alles in Ordnung.

Der Preis

Was muss man nun für die Mittelklasse Grafikkarten bezahlen (Stand Januar 2014). Fangen wir oben mit der GTX 770 an und steigen ab bis zur R9 270X.

  1. GTX 770 -> mindestens ~ 265€ muss man dafür bezahlen, durchweg sehr gute Custom-Modelle bekommt man für ~ 280€ – 290€. Die GTX 770 gibt es aber auch mit 4GB VRAM, wofür man allerdings zu höheren ~ 320€ – 360€ greifen muss.
  2. R9 280X -> mindestens ~ 250€ sind hierfür fällig, die besseren Custom-Modelle kosten 260€ – 270€. Auch hier gibt es teurere Modelle, diese bieten zwar keinen doppelten VRAM, dafür eine sehr gute Kühlung und Spielereien, Preise dafür ~ 295€ – 335€.
  3. GTX 760 -> mindestens 201€ kostet diese, für gute Custom-Modelle sind es dann ~ 215€ – 230€. Auch hier bietet Nvidia wieder doppelten VRAM mit 4GB an, was man mit ~ 260€ – 280€ bezahlt.
  4. R9 270X -> mindestens 161€ für eine solche Karte, die lohnenderen Custom-Modelle fallen mit ~ 170€ – 185€ an. Und hier bietet auch AMD doppelten VRAM und diese haben einen Preis von ~ 190€ – 205€.

Während sich die GTX 770 und R9 280X noch in einem ähnlichen Preisrahmen bewegen, ist die R9 270X deutlich günstiger wie eine GTX 760. Somit ist für jeden Geldbeutel was vertreten.

Fazit

Was soll man nun kaufen? Wie so oft liegt das hauptsächlich an den eigenen Präferenzen! Falsch macht man mit keiner der Grafikkarten was, jede kommt mit ihren Vor- und Nachteilen. Man muss somit nur wissen was einem selbst am wichtigsten ist und und in welchen Mittelklassebereich man einsteigen will.

Das beste Gesamtbild liefert die GTX 770 ab, die Leistung stimmt genauso wie der Verbrauch und der Preis ist angemessen. Es wird außerdem eine große Auswahl geboten und selbst für Leute, die auf mehr VRAM setzen wollen, bieten sich die 4GB-Modelle an. Welche aber mit einem höheren Aufpreis aufwarten.

Eine R9 280X hat aber auch ihre Vorzüge, es kommen direkt 3GB VRAM mit und man bezahlt für so gut wie gleiche Leistung etwas weniger. Custom-Modelle gibt es ebenso zur genüge, wäre da nur nicht dieser extrem hohe Verbrauch in allen Lebenslagen! Ist dieser einem aber völlig egal, bekommt man das bessere Preis/Leistungs-Verhältnis (aber eben nicht mehr das bessere Preis/Leistungs/Verbrauchs-Verhältnis der GTX 770).

Die GTX 760 macht eigentlich alles richtig, der Preis ist in Ordnung (könnte aber einen Tick niedriger sein) und der ohnehin geringe Verbrauch wird noch durch eine etwas bessere Leistung gegenüber der R9 270X ergänzt. Die 4GB VRAM Modelle sind allerdings teuer, zu teuer. Dafür bekommt man schliesslich schon die höher gestellten Mittelklasse Grafikkarten!

Mit der R9 270X steht AMD bezüglich Preis/Leistung/Verbrauch sehr gut da. Diese bietet knapp weniger Leistung wie eine GTX 760, ist aber auch ein gutes Stück günstiger und hat unter Last ebenso einen entsprechend geringeren Verbrauch. Wäre da nicht der 2 Monitor Betrieb und die Blu-Ray Wiedergabe, welche das Bild ein wenig trüben. Insgesamt kann man es aber doch verschmerzen, denn dafür sind nämlich hier die 4GB-Modelle preislich sehr attraktiv!

Verwendete Quellen:

Computerbase: Link 1, Link 2, Link 3, Link 4

Das könnte Dich auch interessieren …