Wii U – Top oder Flop?


Die neue Spielekonsole Wii U, die in Europa ab dem 30. November 2012 in die Ladenregale gestellt wurde, hat sich im Januar einem dramatischen Verkaufszahleneinbruch unterzogen. Die Spielekonsole bildete mehr oder weniger eine Marktneuheit, da der Nutzer die Konsole über ein Tablet steuern kann. Nintendos Nachfolger der Wii zog anfangs große Blicke auf sich und es schien, als ob das neue Gerät große Begeisterung auslöste, denn alleine im Dezember gingen schon ~500 000 Modelle über die Ladentische. Ab Januar allerdings seien die Verkaufszahlen stark eingebrochen.

 

 

Im Januar 2013 seien nach Schätzungen der Analysten NDP in den USA deutlich weniger als 100 000 Exemplare verkauft worden seien. Es sollen nach Gerüchten nur zwischen 45 000 und 59 000 Wii Us verkauft worden sein, somit sollen preislich in diesem Zeitraum nur rund 38% des Verkaufsschlagers der Wii ohne U erreicht worden sein.

Die vergleichsweise schwache Hardware, die in der neuen Konsole zum Einsatz kommt, sorgte dabei schon frühzeitig für Kritik. Die Wii U ist der Gegenwart wohl zu weit entfernt, denn schließlich steht der Release der Sony Playstation 4 mit vermutlich unvergleichbarer Hardware auch nicht mehr in den Sternen.

 

Quelle: Tomshardware

Das könnte Dich auch interessieren …