Family Sharing: Steam Spieleverleih verlässt Beta-Phase

Die im September in die Beta-Phase gestartete Funktion „Family Sharing“ in Steam hat die Beta-Phase verlassen. Ab sofort ist es Nutzern der Plattform möglich ihre Spiele-Bibliothek mit Familenmitgliedern und Freunden zu teilen.Dazu muss sich der Leihende und der Verleihende auf dem fremden Rechner einloggen und den ihn über die Einstellungen im Reiter „Familie“ autorisieren.

2014-03-02 16 42 28-Einstellungen

Bisher ist es möglich bis zu fünf Personen auf zehn Rechnern Zugriff auf die Bibliothek zu erteilen. Einzelne Spiele kann man bisher nicht teilen, ebennso wenig ist ein gleichzeitiger Zugriff von mehreren Personen auf die Bibliothek möglich. Sollte sich ein Freund/Familienmitglied gerade in einem geteilten Spiel befinden und der Besitzer greift auf die Bibliothek zu, so erscheint ein Hinweis und der Spieler hat 5 Minuten Zeit seinen Stand zu sichern und das Spiel zu verlassen.

Vorteil gegenüber der Weitergabe von Account-Daten ist die individuelle Einrichtung von Speicherständen, sodass jeder autorisierte Benutzer seinen eigenen Fortschritt und Achievments besitzt.

Bisher können nur Spiele geteilt werden, welche keine Anbindung Drittanbieter-Accounts oder Abos (bspw. uPlay) besitzen.

Quelle: Eigene

Das könnte Dich auch interessieren …