.

tags

Menu


Menu

Inhaltsverzeichnis

Whitex-ModdReviewsReviewsMultimediaReview: Philips 242G5DJEB

Review: Philips 242G5DJEB

philipps steckerIm Herbst des vergangenen Jahres stellte Philips auf der IFA mit dem „Philips 242G5DJEB“ einen Gaming-Monitor vor, welcher speziell für rasantes Gaming konzipiert wurde. Mit bis zu 144 Hz, einem 24“ großen Full-HD-Display mit einer Helligkeit von 350 cd/m² und einer Reaktionszeit von 1ms bringt dieser alles mit, was die Herzen vieler Gamer höher schlagen lässt. Des Weiteren verfügt er über verschiedene Technologien, welche vor allem das Spielerlebnis angenehmer und besser machen sollen, beispielsweise verschiedene Bildschirmvoreinstellungen. Ob der Monitor in der Praxis genauso zu überzeugen weiß wie auf dem Papier und wie er sich im Alltag schlägt, wird unser Test zeigen.

Philips 242G5DJEB 2

 

Verpackung und Lieferumfang

In einer in blau und weiß gehaltenen Verpackung erreicht der Monitor den Endnutzer. Auf dem inneren Karton wird bereits ein kleiner Einblick auf den schnellen Zusammenbau gewährt, detaillierter wird dies in der beiliegenden Bedienungsanleitung.

Der Lieferumfang ist äußerst reichhaltig, so gibt es ein DVI-Kabel (DualLink), ein VGA-Kabel (D-Sub) sowie das Netzteilkabel. Dazu kommen noch ein 3,5mm Klinkenkabel, jeweils ein USB-2.0/3.0 Kabel  und eine Fernbedienung zur Navigtion durch das HUD sowie zur Schnellwahl zweier Bildschirmmodi.

 

Technische Daten:

Panelgröße:24“ (61 cm Diagonale)
Seitenverhältnis:16:9
Kontrastverhältnis (normal):1000:1
Helligkeit:350 cd/m²
Reaktionszeit (normal):5 ms
SmartResponse (Grau zu Grau):1 ms
SmartContrast:80.000.000:1
Maximale Auslösung:Optimale Auflösung:Standardauflösung:1920 x 1080 @ 144 Hz (Dual-Link DVI)1920 x 1080 @ 120 Hz (Dual-Link DVI/DP)1920 x 1080 @ 60 Hz (VGA, HDMI, Dual-Link DVI/DP)
LCD-Displaytyp:LCD (TN)
Art der Hintergundbeleuchtung:W-LED-System
Pixelabstand:0,277 x 0,277 mm
Betrachtungswinkel:170º (H) / 160º (V), bei C/R > 10
Bildoptimierung:SmartImage Spiel
Display-Farben:16,7 m
Effektive Bildfläche:531,36 (H) x 298,89 (B) mm
Abtastfrequenz:30 bis 140 kHz (H)/56 bis 120 Hz (V)
MHL:1080p bei 30 Hz

 

Signal-Eingang:
  • VGA (analog)
  • DVI-Dual-Link (digital, HDCP)       
  • HDMI (digital, HDCP)
  • MHLHDMI (digital, HDCP)
  • DisplayPort 1.2
  • USB 3.0 x4 mit 1x schnellem Ladegerät
  •  SmartKeypad x1
Audio-Ein-/Ausgang: HDMI-Audio-Ausgang
Synchronisationseingang:seperate Synchronisation, Synchronisation auf Grün

 

Ist das Display mit dem Standfuß verbunden, so steht ein edel und hochwertig wirkender Monitor auf dem Schreibtisch. Das matte Schwarz bringt mir der roten Linie am unteren Bildschirmrand die beliebte, mitunter auch „aggressiv“ wirkende Gamerlackierung mit sich, gleichzeitig verhindert der matte Lack auch Spiegelungen auf dem Rahmn, welche den Benutzer vom eigentlichen Geschehen auf dem Bildschirm ablenken könnten. Die Rückseite des Rahmens hat einen edlen Carbonlook spendiert bekommen, welcher zusätzlich zur edlen Optik beiträgt. An der rechten Seite befindet sich ein Kippschalter, mit welchem die Stromversorgung komplett unterbrochen werden kann, hier wird also direkt das Netzteil angesprochen. Auf der linken Seite finden wir ein 4fach USB-3.0-Hub, einer der Anschlüsse eignet sich als Schnellladeport für beispielsweise Smartphones. Der Anschluss des HUBs erfolgt mittels des mitgelieferten Kabels am Computer.

 

Philips 242G5DJEB 1

Natürlich dürfen auch die Navigationstasten für das OSD nicht fehlen. Diese befinden sich am rechten unteren Rand des Bildschirms, sind sehr unauffällig und keinesfalls störend angebracht und haben einen sehr angenehmen Druckpunkt. Die Navigation durch das OSD erfolgt mit vier Tasten, von denen zwei einen Schnelleinstieg in ein jeweiliges Untermenü ermöglichen:

 

„1“Schnellaufruf des SmartImage-Menüs zur Vorwahl verschiedener Bildschirmmodi:FPS, Rennen, RTS, Spieler 1, Spieler 2, Aus
„2“Schnellwahl des aktiven Eingangs:VGA, DVI, HDMI, MHL-HDMI, DisplayPort
„3“keine Schnelleinstiegsfunktion
„4“Aufruf des normalen OSDs, Navigation mit Tasten 1-4

Der fünfte Knopf dient zum Abschalten des Bildschirms, die Stromversorgung bleibt dabei aber wie gewohnt aktiv.

Die Signaleingänge sind alle parallel zur unteren Bildschirmkante und nebeneinander angebracht. Die angeschlossenen Kabel lassen sich durch die Öffnung im Standfuß ziehen und sind somit immer ordentlich verlegt. Der zuletzt erwähnte Standfuß ist ansprechend geformt und passt farblich perfekt zum Rahmen des Bildschirms. Mit einem Gewicht von 2,13 kg garantiert er einen stabilen Halt für den 4,14 kg schweren Monitor. Auch bei heftigen Tippen auf der Tastatur oder Ruckeln am Tisch bleibt alles an seiner Position, verrutscht und verwackelt nicht. Wer eher ein Freund der Wandmontage ist, kann auf den Standfuß verzichten und eine Montage an einer Vorrichtung durchführen, sofern diese einen Lochabstand von 100 mm hat.

 

Philips 242G5DJEB 1

Die Vorrichtung am Standfuß erlaubt eine Neigung des Monitorsegments von bis zu 5° nach Vorne und bis zu 20° nach Hinten sowie bis zu 65° in horizontaler Richtung. Zudem lässt sich auch vom Quer- auf das Hochformat umschalten, möglich ist dies durch das Drehen des Displays um 90° im Uhrzeigersinn. Eine Höhenverstellung ist um bis zu 130 mm möglich.

 

 

Besonderheiten

Im neuen 242G5DJEB/00 befinden sich zahlreiche interessante Technologien, welche diesen aus dem breiten Mitbewerberfeld herausheben sollen. Dazu zählt natürlich vorrangig die 144 Hz Unterstützung, welche vor allem einen großen Vorteil bei schnellen Onlinespielen wie beispielsweise Ego-Shootern bietet. Zwar gibt es bereits einige Displays mit 120 Hz, jedoch noch sehr wenige mit 144 Hz, was somit einen ganz klaren Pluspunkt darstellt.

Der „Mobile High Definition Link (MHL)“ ist eine Schnittstelle zur direkten Verbindung eines MHL-fähigen Smartphones mit dem Monitor. Somit lassen sich beispielsweise Videos direkt in groß ansehen, ohne diese vorher übertragen zu müssen. Natürlich lässt sich damit aber auch alles mögliche andere anstellen, wie Fotos betrachten oder Anwendungen ausführen. Das beste: solange das Smartphone mit dem Monitor über das MHL-Kabel (nicht im Zubehör enthalten) verbunden ist, wird es automatisch aufgeladen!

Die „SmartImage“ Spielemodi stellen vorkonfigurierte Einstellung des Displays für verschiedene Anwendungen bzw. Spiele bereit. Beim „FPS“-Modus, speziell für First Person Shooter eingestellt, werden dunkle Bereiche besser dargestellt, sodass versteckte Objekte besser wahrgenommen werden können. Im „Racing“-Modus profitiert der Spieler von kräftiger Farbwiedergabe und der schnellsten Reaktionszeit des Displays sowie weiteren Bildanpassungen. Wie der Name schon sagt ist dieser Modus am besten für Rennspiele geeignet. Über einen speziellen SmartFrame-Modus verfügt der „RTS“-Modus, der Real Time Strategy Modus, bei welchem bei feindlichen Bewegungen im eigenen Blickfeld der Bereich, in dem sich der Feind befindet, durch höhere RGB-Werte hervorgehoben wird, sodass der Spieler diesem mehr aufmerksamkeit widmet. Die Größe des zu verändernden Bereiches sowie weitere Einstellungen lassen sich via OSD vornehmen. In den beiden Modi „Gamer 1“ und „Gamer 2“ kann der Benutzer eigene Einstellungen vornehmen und abspeichern.

 

SmartConnect

Durch die bereits erwähnten verschiedenen Anschlussmöglichkeiten wie DVI oder HDMI garantiert der Bildschirm für die verschiedensten Geräte die passende Unterstützung für die nächsten Jahre. Zudem bringt das 4fach USB 3.0 Hub eine zukunftssichere Schnittstelle mit sich.

Philips 242G5DJEB 5

 

SmartSize

Mittels der „SmartSize“ Technologie lassen sich auf dem Bildschirm verschiedene Auflösungen simulieren, die nicht der offiziellen maximalen Auflösung entsprechen. Anstatt 1920 x 1080 auf 24“W stehen folgende Optionen zur Verfügung:

  • 17“ (5:4)
  • 19“ (5:4)
  • 18,5“ (16:9)
  • 19“W (16:10)
  • 19,5“ (16:9)
  • 20“ (16:9)
  • 21,5“W (16:9)
  • 22“W (16:10)
  • 23“W (16:9)

 

Somit kann der Spieler beliebig die Auflösung des Displays ändern, ohne dass ein anderer Bildschirm benötigt wird.

 

SmartKeypad

Das SmartKeypad stellt eine kleine Fernbedienung dar. Diese wird mittels des sich am Monitor befindlichen MicroUSB-Ports mit diesem Verbunden und dient als komfortable Steuerung des OSDs. Durch die Menü/OK Taste wird das OSD selbst, bzw. ein Untermenü aufgerufen, die Navigation erfolgt mittels der Pfeiltasten. Das Verlassen eines Menüs erfolt durch die „Zurück“-Taste. Durch „1“ und „2“ lassen sich die auf Gamer 1 und Gamer 2 hinterlegten SmartImage Modi mittels eines Tastendrucks aufrufen und übernehmen.

Das gesamte OSD ist sehr übersichtlich und ansprechend gestaltet, die Navigation klappt problemlos.

 

Philips 242G5DJEB 3

 

Fazit

Mit dem 242G5DJEB bringt Philips einen besonders für Gaming-Enthusiasten sehr interessanten Monitor auf den Markt. Die 144 Hz Technik ist noch nicht sehr weit verbreitet, sodass diese auf jeden Fall einen klaren Pluspunkt darstellt. Natürlich ist hierbei zu beachten, dass, sofern man die 144 Hz vollkommen ausreizen will, man dementsprechend potente Hardware benötigt, welche in der Lage ist, konstante 144 FPS zu erzeugen. Andernfalls wird die nächst niedrigere stabile FPS-Rate dargestellt, beispielsweise 120 oder 100 Hz. Die voreingestellten Bildschirmprofile bieten in Kombination mit dem SmartKeypad eine komfortable Lösung um für den Großteil der Spielegenres eine passende Einstellung zu finden. Alternativ lassen sich  noch bis zu zwei persönliche Profile anlegen und verwalten. Die Möglichkeit des direkten Anschließens eines Smartphones an den Bildschirm, um Inhalte anzuzeigen, ist ebenfalls eine Technik, welche mit der Zeit immer häufiger Verwendung finden wird. Der gesamte Monitor ist ansprechend gestaltet und steht sehr stabil, sodass dieser auch nach einem Rempler gegen den Tisch seine Position beibehält.

 

single-gold-award

04 Jun 2014 20:44 von wHitEx #7748
wHitExs Avatar
Die Optik sagt mir zwar weniger zu, aber insgesamt nicht schlecht. ;)
03 Jun 2014 20:23 von xDownMan #7745
xDownMans Avatar
Hübsches Panel mit vielen Einstellmöglichkeiten! Top!

Diesen Artikel kommentieren..